Wilkommen auf meinem Blog über barrierefreies Reisen und Inklusion


Mein Name ist Tina Franziska Paulick. Ich bin stark Sehbehindert und studiere Anglistik in Leipzig. Mein Lieblingsreiseziel ist Irland, wo ich bis vor Kurzem für ein Jahr studiert habe. Aber da ich am Liebsten unterwegs und auf der Suche nach neuen Reiseeindrücken, netten Menschen und interessanten Geschichten bin, reise ich überall hin, wenn sich die Gelegenheit bietet. Ich bevorzuge Aktivurlaube in der Natur und den Kontakt mit Einheimischen, ohne mein Gegenüber dabei wie eine extra für mich aufgestellte Attraktion zu behandeln. Bis jetzt habe ich hauptsächlich Konzertberichte geschrieben.

Um stressfreier und unabhängiger Reisen zu können, müssen Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen meist länger im Vorausplanen. Viele haben jedoch niemanden der sie begleitet, oder trauen sich nicht alleine aus ihrer gewohnten Umgebung. Außerdem ist die Informationsbeschaffung über passende Angebote oft schwierig und zeitaufwendig.

Ich interessiere mich für barrierefreie Ausflugsangebote da ich sie selbst nutze und andere Menschen mit körperlichen und / oder geistigen Einschränkungen ermutigen möchte, die Welt zu erkunden. Benachteiligungen und Ausgrenzungen entstehen oft nicht durch sogenannte „Handicaps“, sondern durch Vorurteile und Unsicherheiten der Mitmenschen.

Tourismusagenturen und Hotels haben die Anspruchsvolle Aufgabe Angebote zu gestalten, die der jeweiligen „Einschränkung“ gerecht werden, ohne diese zur einzigen Besonderheit eines Menschen zu machen. Gleichzeitig sollen sich möglichst viele Reisende von einem Angebot angesprochen fühlen. Die meisten Blinden beispielsweise empfinden ein rollstuhlgerechtes Zimmer eher als zusätzliche Barriere und ein*e Rollstuhlfahre*rin hat weniger von einem Audio Guide, wenn das zugehörige Gebäude keine Lifts oder Rampen hat. Diese Beispiele schließen nicht aus, dass es nicht doch eine*n Blinde*n gibt, der/die ein ebenerdiges Zimmer bevorzugt oder eine*n Rollstuhlfahrer*in die/der einen Audio Guide möchte. Meiner Meinung nach gibt es verschiedene Arten von Barrierefreiheit, die schwer zu verallgemeinern sind.

Um immer wieder Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten zufrieden sind, sind auch wir – die Reisenden – gefragt. Ohne Feedback und aktive Beteiligung kann es keine barrierefreien Reiseangebote geben.

In diesem Blog berichte ich unter anderem von meinen Reisen , stelle Angebote vor, die meiner Ansicht nach hauptsächlich für Blinde und Sehbehinderte barrierefrei sind und reflektiere gleichzeitig über Schwierigkeiten und Enttäuschungen, die mir auf dem Weg in eine barrierefreiere Gesellschaft begegnen.

Viel Spaß beim Lesen!

Tina  Franziska Paulick

Advertisements

4 Gedanken zu “Wilkommen auf meinem Blog über barrierefreies Reisen und Inklusion

  1. ’nabend Tina,

    herzliche Grüße vom linken Niederrhein und viel Erfolg und Freude mit Deinem neuen Blog, der einen sehr guten Start hingelegt hat, z. B. bezogen auf die Übersicht und Bedienbarkeit! Obwohl man es diesbezüglich nie allen recht machen kann. 😉

    Liebe Grüße

    Christiane (Texthase Online)

    Gefällt mir

    1. Hallo Christiane,

      Freut mich, dass es dir gefällt. An der Struktur werde ich noch ein bisschen arbeiten. Es dauert eine Weile, bis man sich mit den ganzen Optionen zurecht findet, aber ich finde WordPress gut bedienbar.

      Ich freue mich auch über konstruktive Kritik, solltet ihr Verbesserungsvorschläge für die Bedienbarkeit haben.

      Viele Grüße
      Tina

      Gefällt mir

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s